Digital Fempreneurs Podcast Episode 02 mit Michelle Karnolz

Digital Fempreneurs Podcast Episode #02: Der Unterschied zwischen digitaler Achtsamkeit und achtsamer Digitalisierung

Deine neue Episode über digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung

In dieser Episode erfährst du… 

  • …weshalb digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung NICHT dasselbe ist
  • …wieso für beides eine unterschiedliche Zielgruppe versorgt
  • …warum dir achtsame Digitalisierung mehr Erfolg im Business bringt
  • …was Mathematik mit achtsamer Digitalisierung zu tun hat

Ich freue mich, wenn du auf unserer Reise in das digital achtsame Zeitalter begleitest und du mich abonnierst

 

 

 

Hör dir die Episode 02 an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Transkription der Episode 02

Digital Fempreneurs – dein Podcast für deine digitale Achtsamkeit und die achtsame Digitalisierung von selbstständigen Frauen.

Herzlich willkommen meine Liebe zu einer neuen Podcastfolge! Mein Name ist Michelle Karnolz und ich bin deine Begleiterin. Deine Begleiterin, wenn es um digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung von selbstständigen Frauen geht. In meinem Podcast geht es um dein digitales Wachstum, die achtsame Digitalisierung deines Herzensbusiness. Wie du ein Business erschaffst, dass sich für dich gut anfühlt und wie du Selbstliebe erfolgreich in dein Business integrierst. Intensive Beziehungen, lebendiger Austausch, ein Herzensbusiness, indem man vor lauter Ideen sprudelt. Darüber hinaus gesunder Schlaf und ein strahlendes Selbstbewusstsein. Für dich heißt es ab jetzt: Entspannen, durchatmen, Kraft tanken und dich einfach einmal unglaublich gut fühlen!

Die Reise in das digital achtsame Zeitalter

Ich nehme dich heute wieder mit auf unserer Reise in das digitale, achtsame Zeitalter… Wenn du diese Podcastfolge bis zum Schluss anhörst, wirst du wissen, was genau digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung ist. Darüber hinaus wirst du wissen, was genau denn jetzt der Unterschied ist, zwischen diesen beiden Phrasen. Und wieso diese zwei Bereiche unterschiedliche Zielgruppen haben. Uuuund ich bin mir sicher es ist mindestens ein Punkt aus der digitalen Achtsamkeit oder der achtsamen Digitalisierung für dich dabei, den du als riesigen Vorteil sehen würdest, wenn du ihn umsetzt. Dazu erzähle ich dir am Schluss aber noch mehr dazu.

Definition digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung

Es ist für mich persönlich noch sehr schwer, genaue Definitionen zu finden über diese Themen, besonders weil in vielen Blogs & Medien steht, dass es beides dasselbe ist.

Ich möchte hier eine klare Abgrenzung schaffen und freue mich natürlich über dein Feedback!

Beginnen wir mit der digitalen Achtsamkeit. Was ist das?

Digitale Achtsamkeit – da steige ich am liebsten mit einem Beispiel ein. Beispiele dafür sind: Du fühlst dich in sozialen Medien belästigt durch andauernde negative, politische Kampagnen und möchtest davon Abstand halten. Oder du bist jedes Mal nachdem du durch Facebook scrollst von den negativen Nachrichten beeinflusst und entscheidest, diese Veröffentlicher zu entfolgen. Das bedeutet aber auch, dass du am Morgen erst einmal deine komplette, stärkende Morgenroutine durchziehen möchtest und erst DANN alles andere in den digitalen Medien aufsaugen möchtest. Du siehst es gibt eine riesige Anzahl an Möglichkeiten, die die digitale Achtsamkeit betreffen.

Frauen und das liebe Selbstbewusstsein in digitalen Zeiten

Eventuell erkennst du auch schon, dass dies praktisch jeden von uns betrifft. Frauen betrifft das Kapitel emotionaler, da unser Selbstbewusstsein oft darunter leidet, weil wir andauernd wunderschöne *hust* bearbeitete Menschen sehen, die in Luxus leben, die perfekte Figur haben, erfolgreich sind und und und. „Was mache ich falsch“, „wieso hab ich das nicht“ und und und.

Du benötigst Klarheit

Achtsame Digitalisierung ist hingegen, wenn du dich oder dein Unternehmen in den sozialen und digitalen Medien präsentieren möchtest. Also dich zeigen möchtest. Aber nicht einfach mit 18 Strategien und nach 7 Kursen, sondern mit einem Fahrplan. Einem Fahrplan, der dir Klarheit gibt und du ohne Überforderung aber professionell deine Online-Präsenz aufbaust. Zu deiner Online-Präsenz gehört deine Website, deine lokalen Verzeichnisse wie Google MyBusiness. Aber natürlich auch deine sozialen Medien – die ganze Vielfalt. Das betrifft also eher diejenigen, die selbstständig sind und die Digitalisierung als Möglichkeit sehen mehr Umsatz zu machen. Oder mehr Freiheit oder mehr Unabhängigkeit etc. etc. Beispiele dafür sind: du bist Friseurin mit einem physischen Geschäft und möchtest durch deine Online-Präsenz auf professionelle und spielerische Art und Weise deine Haar-Kunstwerke präsentieren. Darüber hinaus möchtest du deine Expertise herzeigen und natürlich auch Kund*innen online gewinnen und das ohne mühsame Kaltakquise.

Beruf und privat achtsam mit digitalen Medien

Die Achtsame Digitalisierung bezieht sich also – im Gegenzug zur digitalen Achtsamkeit – auf die berufliche Ebene. Der Hauptunterschied zwischen der – ich sag einmal „normalen“ – Digitalisierung und achtsamer Digitalisierung ist der, dass du von innen nach außen beginnst – nämlich mit deinem Mindset und deinem WARUM – und dann mit viel Klarheit und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung lernst, dass weniger mehr ist und du sehr viel Spaß an dem Aufbau deiner Online-Präsenz haben kannst. In einer Community aus anderen selbstständigen Frauen ist es gleich viel einfacher an seiner Umsetzung zu arbeiten und die Erfolge zu feiern. Wenn du mit deiner eigentlichen Motivation arbeitest und Kund*innen einen Mehrwert bietest, sie bewegen möchtest, ist deine Arbeit viel spannender und die Arbeit fühlt sich dann auch nicht mehr nach arbeiten an.

Achtsam von innen nach außen digitalisieren

Mein Synonym für achtsame Digitalisierung lautet auch „Seelendigitalisierung“, denn in Wahrheit bringst du dein wahres ICH online. Wieso machen wir das? Ja, weil Kund*innen im 21. Jahrhundert nicht von Robotern kaufen möchten, sondern von Menschen, die ihre Bedürfnisse und Probleme kennen und ihnen ehrlich und aufrichtig helfen möchten.

Mathematik und digitale Achtsamkeit?!

Ich gebe dir noch ein kleines Beispiel zum Nachdenken mit auf die Reise:

Du hattest früher sicher Mathematik in der Schule. Vermutlich hast du es gehasst, wie viele Frauen. Bei den Mathe-Übungen bist du dann von Vornherein mit einem „Keine Lust! Kann ich sowieso nicht“ reingegangen. Die Übung war nervig und schwer!

Was wäre gewesen, wenn du mit einem „Ach, ich kann das und mach das gleich“ in die Übung gegangen wärst? Das fühlt sich alleine vom Wortlaut doch viel, viel besser an, oder?!

Was denkst du, mit welcher Einstellung du länger für die Übung brauchst, obwohl du dieselbe Ausgangslage hast?

Natürlich mit dem positiven Mindset!

 

Genauso ist es auch mit der Digitalisierung. Es führt mittlerweile kein Weg mehr dran vorbei und als Ein-Personen-Unternehmerin oder KMU wäre es überflüssig eine teure Agentur die Arbeit machen zu lassen. Ich lade dich ein, mit der Einstellung von „JA, ich kann!“ in die Digitalisierung zu gehen und den Weg einer achtsamen Digitalisierung einzuschlagen.

Frauen, die an ihrem Business arbeiten

Digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung

Mehr Erfolg durch die Achtsamkeit

Wieso du durch achtsame Digitalisierung im Business mehr Erfolge erzielst: Du bist dir sicher, dass Digitalisierung aus viel Technik-Wirr-Warr und unzähligen Strategien besteht… Anstatt diesem Wirr-Warr gebe ich dir aber mehr Klarheit im Business und durch den Aufbau deines Herzensbusiness, indem du mit Liebe & Leidenschaft arbeitest, vermerht sich dein Erfolg ganz automatisch, weil du deinen inneren Antrieb kennst, der dir auch über längere Regentage weiterhilft und du anderen hilfst. Dein mindset ist von vornherein ein ganz ein anderes und das ist essentiell wenn es um etwas Neues, wie die Digitalisierung im Business, geht und ist natürlich auch ganz essentiell wenn es um deinen Erfolg geht. Ich sage immer: Erfolg beginnt mit dir in deinem Inneren und wenn du das einmal verwirklicht hast, dann wirst du sehen wie sich sogennante „Zufälle“ auf magische Art und Weise wiederholen.

Dein Frauenbusiness boomt

Weshalb ist die achtsame Digitalisierung jetzt besonders für Frauen so wichtig? Ganz einfach erklärt: Wegen unserer Feinfühligkeit, nehmen wir uns vieles sehr zu Herzen – seien es jetzt ungefragte Kritiken oder wir fühlen uns durch den präsentierten Erfolg anderer unter Druck gesetzt, fühlen uns nicht mehr so begeherenswert. Oder finden die anderen intelligenter etc „Wenn ich doch nur so schön wäre wie die…“ oder „Naja, die hatte ja gutverdienende Eltern“, „Ist doch klar nach so einem Studium“ und so weiter – das sind alles nur limitierende Phrasen in deinem Kopf, die dich nicht weiterbringen – und genau das lösen wir durch die ACHTSAME Digitalisieruing.

Seelendigitalisierung

Meine Liebe, wir sind am Ende angelangt und ich hoffe du erkennst, dass sowohl die digitale Achtsamkeit als auch die achtsame Digitalisierung für deine Seele ist. Beides hast du bereits in dir und beides startet von dort.

Als kleine Belohnung, dass du wieder so lange dabei warst kann ich dir jetzt schon einen kleinen Sneek-Peak geben für meine nächste Episode. In dieser geht es um deine 3 Impulse, um direkt am nächsten Tag mit der digitalen Achtsamkeit zu starten. Da erzähle ich dir auch noch einmal genau Gründe und Beispiele – eines trifft ganz bestimmt auf dich zu und wird dich zum Umdenken bringen!

Die Fahrt in die Digitalisierung

Falls du Lust hast, die Reise mit mir gemeinsam fortzusetzen, dann freue ich mich jetzt schon riesig, dich bei meiner nächsten Episode im Gepäck zu haben. Außerdem würde ich mir riesig freuen, wenn wir uns vernetzen:.Du findest mich auf instagram unter 360footsteps.at oder besuche mich auf meiner Website unter 360footsteps.at.

 

Deine Reise in die Digitalisierung

Ich bedanke mich bei dir fürs Zuhören, für deine Zeit und Aufmerksamkeit, die du mir geschenkt hast und würde mich total freuen, wenn wir uns digital über Social Media vernetzen. Du siehst schon, einen riesigen Vorteil der Digitalisierung. Du findest mich unter 360footsteps eigentlich überall, nur unter LinkedIn bin ich mit meinem echten Namen Michelle Karnolz zu finden. Hinterlass mir gerne eine Bewertung auf Spotify, iTunes, Google oder Deezer und schreib mir super gerne über meine Website 360footsteps.at eine Nachricht. Gerne kannst du auch unserer Facebook-Gruppe Digital Fempreneurs – Unternehmerinnen achtsam digitalisieren beitreten und dir zusätzlich kostenloses Wissen holen.

Digital Fempreneurs – dein Herzensbusiness achtsam digitalisieren

 

 

 

Ingenieurin Michelle Karnolz mit Tasse

Hast du Lust dich achtsam zu digitalisieren?

Möchtest endlich mit mehr Achtsamkeit und Bewusstsein in dein Business integrieren, ohne auf die digitalen Möglichkeiten zu verzichten? Deinem Herzensbusiness die Online-Präsenz geben, die es verdient hat?

Mehrere Monate Arbeit und meine ganze Expertise samt Herzblut habe ich in Digital Fempreneurs investiert. Sieh dir gerne unverbindlich mein Angebot an:


 

 

Meine vorherige Podcastfolge (#01) zum Nachhören: Digital Fempreneurs Podcast Episode #01: Digitale Achtsamkeit und achtsame Digitalisierung von selbstständigen Frauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.